Protokoll 2017

 im Hotel Berghof, Willingen-Usseln, ab 19.05 Uhr

Anwesend:  20 Mitglieder gem. separater Teilnehmerliste

1.    Begrüßung
Der 1. Vorsitzende Dieter Thiesmeier  bedankt sich für die rege Teilnahme. Belegte Brötchen und Getränke werden vom Verein übernommen.
In seiner Funktion als Versammlungsleiter stellt Dieter fest, dass die Einladung vom 15.8.2017 form- und fristgerecht erfolgt ist und Anträge auf Änderung und/oder Erweiterung der mit der Einladung mitgeteilten Tagesordnung beim Vorstand nicht eingegangen sind.

Es sind zunächst 18 Mitglieder anwesend;  nach Eröffnung kamen noch2 Teilnehmer hinzu.

Festgestellt wurde die Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung und dass Abstimmungen per Handzeichen erfolgen. Einwendungen gegen diese Feststellungen wurden nicht erhoben.

 

2.    Bestellung eines Protokollführers
Florian Budde wird mit 18 Stimmen zum Protokollführer bestellt.

3.    Zukunft des Vereins

Nach einem turbulenten Jahr sind die Streitigkeiten zwischen dem Vorstand, Marion und Klaus aus der Welt geschafft. Wir haben gemeinsam entschieden und beschlossen, die Vergangenheit ruhen zu lassen und nicht die Schuldfrage zu suchen. So können wir in eine gemeinsame Zukunft blicken.
Die verbliebenen Vorstände (Dieter und Rüdiger) entscheiden erst einmal nicht eigenständig über die weitere Zukunft des Vereins; das wird im neu zu bildenden Vorstand beraten.

4.    Neuwahl von Mitgliedern des Vorstandes
a) Auf Vorschlag von Robin Frese wird Rüdiger Uhr mit 19 JA- ohne Nein-Stimmen und einer Enthaltung als Kassierer für 3 Jahre wiedergewählt. Er nahm die Wahl an.
b) Auf Vorschlag von Rüdiger wird Robin mit 19 JA- ohne Nein-Stimmen und einer Enthaltung zum stellvertretenden Vorsitzenden für 3 Jahre gewählt. Er nahm die Wahl an.
c) Zum Sportwart wurde Marion Pollack vorgeschlagen. Im Hinblick auf die Vorkommnisse der Vergangenheit ist sie zu einer Übernahme des Amtes nicht bereit. Auf Nachfrage zu den Aufgaben des Sportwarts umschreibt sie ihre bisherige Tätigkeit:

·         Schreiben des Rennkalenders

·         Erarbeitung Trainingsplan + -lager (auch Zeiten für Hallentraining, Wintertraining etc.)

·         Sponsorensuche

·         Organisations-Team für Bike Festival und Marathon (incl. Anmeldung)

·         Berichtswesen + Pressearbeit

·         Teilnahme an jährlicher Fachtagung im Herbst

·         Verwaltung der Lizenzen

Auf Nachfrage lehnten sowohl Andreas Bangert als auch Martin Schober eine Übernahme des Amtes ab. Aufgrund der Menge an Aufgaben wird zunächst der Vorschlag einer Aufteilung in einen Sportwart und Fachwarte gemacht, dies jedoch wieder verworfen. Auch der Vorschlag, unsere Leistungsträger (z.B. Adrian Horcher, Andreas Kramer, …)  für das Amt zu gewinnen, wurde verworfen.

Entscheidender Aufgabenbereich ist die Funktion als Bindeglied zwischen Sportlern und Vorstand.

Konkrete Aufgabenbeschreibungen für alle Vorstandsämter werden – abgestimmt mit den gewählten Vorständen - in den nächsten Vorstandssitzungen erstellt.

Martin Hantke meldet sich freiwillig und wird mit 18 JA- ohne Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen zum Sportwart für 3 Jahre gewählt. Er nam die Wahl an.
d) Auf Vorschlag aus dem Teilnehmerkreis wird Bettina Dersch mit 19 JA- ohne Nein-Stimmen und einer Enthaltung zur Schriftführerin für 3 Jahre gewählt. Sie nahm die Wahl an.
Als ihr Stellvertreter hat sich Florian Budde bereit erklärt.  
 e) Robin darf als neues Vorstandsmitglied sein Amt als 2.Kassenprüfer nicht mehr ausüben; Wilhelm Biederbick wird mit 19 JA- ohne Nein-Stimmen und einer Enthaltung zum 2.Kassenprüfer gewählt. Er nahm die Wahl an.

Stefan Große schlägt einen Wahlturnus vor, damit nicht an einem Versammlungstermin der komplette Vorstand gewählt werden muss. Dieser Vorschlag  wird grundsätzlich befürwortet und darauf verwiesen, dass im nächsten Jahr der 1.Vorsitzende zu wählen ist.

5.    Trainingsplan

Das Ende der Saison naht. Durch den Aufbau des Trainingsparcours im August wurden scheinbar neue Anreize geschaffen. Aktuelle Teilnahme an Training:

•       Dienstags (wurde nach Aufbau Parcours auf U15 ausgedehnt): 8-10 Kinder

•       Mittwochs: 2-8 Kinder

•       Donnerstags: 15-20 Kinder

•       Freitags: unregelmäßiges Stattfinden

Das Training wird in jetziger Form vorerst bis Ende Oktober stattfinden. Die Trainer werden ein Wintertrainings-Programm erarbeiten und an die Teilnehmer weitergeben.

6.    Anträge der Mitglieder

Klaus Pollack fragt nach, inwieweit das Geld des Vereins, von welchem Outdoor-Erste-Hilfe-Kurse für 3 Trainer bezahlt wurden, von den beiden inzwischen ausgeschiedenen Mitgliedern zurückgezahlt wurde bzw. zurückgezahlt werden muss.

Lt. Rüdiger sind keine Rückzahlungen erfolgt. Es findet sich in den Sitzungsprotokollen kein Hinweis, wonach in einem solchen Fall Fördergelder teilweise oder in Gänze zurückgezahlt werden müssen.

Der Antrag auf Bezahlung von Fortbildungen in Verbindung mit gleichzeitiger Verpflichtung zum Trainingsbetrieb für 2 oder 3 Jahre wird abgelehnt. Das Engagement für den Sport soll im Vordergrund stehen.

Dieter schloss die Veranstaltung um 20.03 Uhr.

Abschließend wurde noch folgendes diskutiert:

  • Geringe Teilnehmerzahl bei der Wichtigkeit des Themas „Zukunft des Vereins“
  • Bedarf an einem größeren Trainerpool (auch Übungsleiter)
  • Wunsch nach Förderung + Werbung für Trainer-Scheine
  • Wichtigkeit des Wintertrainings; dies soll abwechslungsreich gestaltet werden (Ideen: Klettern, Langlauf, Schneeschuhwandern, Schwimmen, etc.) 

gez. Dieter-Werner Thiesmeier      gez. Florian Budde

Versammlungsleiter             Protokollführer

Unsere Sponsoren

Rüdiger Uhr - Wirtschaftsprüfer & Steuerberater
Jeske EDV-Service

 

Werbetechnik Vogel (Logo folgt)

Link folgt

© 2017 Jeske EDV-Service & marketing wilke, erstellt mit Typo3